Telefon-Beratung 07231 / 2829695

Die 10 häufigsten Fehler beim Antrag

Allzu oft bemerkt man(n) erst, wenn es bereits zu spät ist, dass man etwas unpassendes gesagt oder getan hat. Das sollte bei der Verlobung nicht passieren. Daher haben wir hier die 10 häufigsten Fehler beim Antrag, aber auch einige witzige Geschichten für alle Männer zusammengestellt.
Jetzt gleich lesen, wenn Sie sich mit Ihrer Liebsten demnächst verloben wollen!

Die 10 häufigsten Fehler beim Antrag

1. Einen gewöhnlichen Tag wählen

1. Den Antrag an einem beliebigen freien Tag oder an ihrem Geburtstag zu stellen: Ihre Liebste möchte sich am Tag des Heiratsantrags einzigartig fühlen. Wählen Sie also stattdessen lieber einen Tag mit symbolischer Bedeutung für Ihre Beziehung, wie zum Beispiel den Jahrestag Ihrer ersten Verabredung.

2. Anderen den Ring vorher zeigen

Andere Frauen den Ring anprobieren lassen ist nicht die beste Idee. Es ist zwar klug, sich eine zweite Meinung einzuholen, aber bitte nicht von den Freundinnen Ihrer zukünftigen Verlobten. Achten Sie darauf, dass Ihre Verlobte die Erste in Ihrem Bekannten- und Freundeskreis ist, die den Ring zu sehen und zum anprobieren bekommt, und überlassen Sie ihr die Freude des ersten „Herumzeigens“.

3. Zu viele Personen informieren

Wenn Sie bereit sind, ihr die Frage zu stellen, weihen Sie nicht zu viele Menschen ein. Es ist viel aufregender, wenn Sie gemeinsam die Neuigkeit mit ihren Freunden und Verwandten teilen.

4. Versteck-Spielchen mit dem Ring

Stellen Sie sich vor, Sie sind gerade dabei, Ihrer Freundin einen Antrag zu machen, als sie den Ring schluckt, den Sie zuvor geschickt in einem Eis oder Cocktail versteckt haben. Ein Besuch in der Notaufnahme ist vermutlich nicht der beste Start in die gemeinsame Zukunft.

5. Ihr einen Streich spielen

Ihr kurz vor dem geplanten Antrag zu sagen, dass Sie wohl in den nächsten Jahren nicht bereit für eine Hochzeit sein werden oder plötzlich ins Gefängnis müssen, könnte unbeabsichtigte Folgen haben. Verzichten Sie also lieber auf solche Späße.

6. Unaufmerksam sein

Wenn Sie es versäumen, ihre Liebste wie einen VIP zu behandeln, wundern Sie sich bitte nicht über die Folgen. Dazu gehört z.B. auch die Wahl der richtigen Location. Machen Sie ihre Nachforschungen und Sie werden feststellen, dass viele Veranstaltungsorte oder Restaurants gerne bereit sind Ihrem Heiratsantrag einen individuellen Rahmen zu bieten.

7. Sich verdächtig verhalten

Je näher der Moment rückt, desto schwieriger wird es ein möglichst gewöhnliches Verhalten beizubehalten. Ständiges Tasten an die Hosentasche, um sicherzustellen, dass der Ring noch da ist oder ähnliche Nervositäten könnten verräterisch sein.

8. Aus den Augen verlieren, worum es geht

Ihr Antrag wird nur perfekt sein, wenn Sie ehrlich, herzlich und leidenschaftlich sind.

9. Unpassende Worte wählen

Mit den folgenden 4 Aussagen sollten Sie unter keinen Umständen Ihren Antrag beginnen:
„Da wir ja nicht jünger werden…“
„Auch wenn meine Mutter sagt,…“
„Meine wilde Zeit ist leider vorbei, daher…“
„Du hast gewonnen!“

10. Traditionen missachten

Und zu guter Letzt: Ein traditioneller Heiratsantrag beinhaltet auch, dass Sie zuvor die Eltern Ihrer Auserwählten um die Hand ihrer Tochter bitten. Das zeigt Würde und Stil. Ihre kommenden Schwiegereltern werden Ihren Mut honorieren und sich über den Zuwachs der Familie freuen.

Wenn Sie wissen wollen, wie man es richtig macht, lesen Sie bitte unseren Artikel Tipps für die perfekte Verlobung.
 

Bestseller

„Sie haben entschieden:
Das sind unsere beliebtesten Ringe.“

Wissen kompakt

Die wichtigsten Fakten über Verlobungsringe haben wir für Sie kompakt zusammengefasst.

Telefonische Beratung
07231 / 2829695

Jetzt anrufen